Home & Gästebuch
Ahnengalerie
Fichthof
Bilder Fichthof
Fürstenau

Dorfplan - Einwohner
Erinnerungen
Oma´s Rezepte
Sonstiges
Oma´s Rezepte

Alte überlieferte Rezepte von meiner Oma Martha Panitzke geb. Mionske






Pommersche Mehlklimpern Zutaten :

250 g Mehl
2 Eier
1/4 l Milch
; Salz
125 g durchwachsener Speck
2 Semmeln; frisch
125 g Cervelatwurst
400 g Backobst
1 Glas Rotwein
1 Nelke
; etwas ger. Zitronenschale


Zubereitung

Das eingeweichte Backobst mit den Gewürzen im Rotwein garen.
Mehl, Eier, Milch und Salz in der Küchenmaschine schlagen, bis der Teig
Blasen wirft.
Speck würfeln und anbraten, die Brötchen würfeln und dazugeben. Wenn die
Brötchenwürfel angeröstet sind, alles abkühlen lassen. In der Zwischen-
zeit die Cervelatwurst in Würfel schneiden. Zum Schluß alles mit dem Teig
verkneten.
Mit 2 Eßlöffeln Klöße abstechen, in viel Salzwasser 15 Minuten garziehen
lassen, gut abtropfen.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  


Buttermilchsuppe


1 kg Kartoffeln, in Würfel geschnitten 1 Liter Buttermilch 2  Zwiebel(n), gewürfelt

1  Ei(er)   Lorbeerblatt

150 g Speck, fetter gewürfelt 1 EL Mehl   Ei(er) (pro Person 1 - 2 Spiegeleier)

  Wacholderbe


Zubereitung

Die Kartoffeln mit 1 Zwiebel, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren im Suppentopf gar kochen.

Das Kartoffelwasser auffangen, die    Kartoffeln bei Seite stellen und Lorbeerblatt und

Wacholderbeeren wieder entfernen.

In der Zwischenzeit den fetten Speck auslassen und die Zwiebeln darin bräunen.


Das Fett aus der Pfanne (nicht die Speckgrieben und Zwiebeln) in den Suppentopf umgießen

und mit dem Mehl abstäuben. Mit dem Kartoffelwasser die Mehlschwitze in mehreren Schritten

ablöschen. Die Buttermilch zugeben und zum Kochen bringen. Nun das verschlagene Ei unterziehen.

Die Kartoffeln und die Speck-Zwiebel-Mischung zugeben.


In den Teller 1 Spiegelei geben und mit der Suppe auffülle


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Pommersche Hefeplinsen

Zutaten für 4 Personen : 25g Hefe, 1,5l Milch, 250g Mehl, 2 Eier, 50g Zucker, prise Salz,

1 Eßl. Butter flüssig, Schmalz oder Margarine zum Braten, Zimt, Zucker oder Pflaumenmus.



Zubereitung

Die Hefe in eine Schüssel bröckeln, mit etwas lauwarmer Milch flüssig rühren. Dann die übrige Milch,

Mehl, Eier, Zucker, Salz und die flüssige Butter zugeben. Alles gründlich verschlagen, bis der Teig Blasen

wirft und zähflüssig ist. Den Teig zugedeckt an einem warmen Platz stellen und rund 20 Min gehen lassen.

Jetzt Schmalz in einer Pfanne erhitzen. So viel Teig hineingeben, dass handtellergroße Plinsen entstehen.

Die Plinsen auf beiden Seiten hellbraun backen. Dann warm stellen, bis der ganze Teig verbraucht ist.

Die Plinsen mit Zimt, Zucker, Pflaumenmus oder Marmelade servieren.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Pommersche Quarkböllerchen


Ein Gebäck, das nicht nur wenig Zeit für die Zubereitung benötigt und das in der kalten Jahres- und

Vorweihnachtszeit nicht nur gut schmeckt zu Kaffee und Tee, sondern auch zu Glühwein ein Genuß ist.

Quarkbollerchen sind für plötzlichen Besuch schnell zubereitet, werden auch gerne von Herren

gegessen und ist aus einem pommerschen Haushalt nicht wegzudenken.

Zutaten:

  • 20 g Margarine
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Zitronenaroma
  • 250 g Quark
  • 125 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver


Schmalz oder Frittierfett in einem Topf oder einer Fritteuse sehr heiß werden lassen. Teig in der Reihenfolge

der Zutaten anrühren, mit einem Teelöffel, der zwischendurch immer in heißes Wasser getaucht wird, vom

Teig abstechen und die Bollerchen in heißem Fett ausbacken.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pommerscher Quarkstollen

Zutaten:

·        500 g trockener Magerquark

       1 Prise Salz

·        50 g Butter oder Margarine

·        2 EL abgeriebene Zitronenschale

·        150 g Zucker

·        2 EL kleingehackte Mandeln

·        2 EL Rosinen

·        4 EL kandierte Früchte (Zitronat, Orangeat, Belegkirschen, alles sehr klein gehackt)

·        1 Vanillezucker

·        1 Backpulver

·        Fett fürs Blech

Zum Bestreichen:

  • 2 EL zerlassene Butter
  • 6 EL Puderzucker
  • 1 Vanillezucker


Backen: 190° - 60 Minuten

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten, der sich kneten und ausrollen läßt.

Die Rosinen und kandierten Früchte zuletzt unter den Teig arbeiten, nicht mehr viel kneten,

damit der Teig nicht dunkel wird. Eine ländliche Platte ausrollen, die man zu einer

Stollenform in der Mitte überschlägt.


---------------------------------------------------------------------------------------------------

Pommersches Gänseschmalz


Jedes Jahr, wenn der erste Schnee sich blicken läßt, ist es an der Zeit, das alte Rezept

herauszukramen und wieder einmal den einzig wahren Brotaufstrich zu produzieren.
 

·  400g Gänseschmalz (ggf. bis 1/3 Schweineanteil; reines Gänseschmalz ist sehr dünn)

·  2 Zwiebeln, sehr fein geschnitten

·  Salz, nicht zu viel, man kann ja auf dem Brot leicht nachsalzen

·  Pfeffer,

·  Thymian,

·  Piment. (auch als Nelkenpfeffer bekannt. - ohne geht's einfach nicht!)

Alle Zutaten gut mischen, evtl. einen Tag ziehen lassen  und...


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Buttermilchskartoffeln


·  0,5 l Buttermilch

·  Kartoffeln

·  1 Zwiebel

·  ca. 150g Speck (fett und/oder mager, ich ziehe fetten Speck vor)

·  Pfeffer, Salz

·  1 Lorbeerblatt

·  Zucker


Die Kartoffeln geviertelt kochen (Salzkartoffeln)

Speck würfeln und in der Pfanne auslassen.

Die garen, abgegossenen Kartoffeln in ihrem Topf mit der Buttermilch auffüllen, Speck

Lorbeerblatt und kleingeschnittene Zwiebel hinzugeben, ca. 2 EL Zucker dazu.

Vorsicht, damit das ganze nicht anbrennt !

Wenn es ganz kurz kocht mit Pfeffer und Salz abschmecken.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wünsche allen einen guten Appetit und viel Spaß

                                beim Kochen !


                                        


Home & GästebuchAhnengalerieFichthofBilder FichthofFürstenau